Die ersten 12 Monate eines Kindes

In den ersten 12 Monaten wächst und entwickelt sich ein Kind so schnell wie in keinem anderen Lebensabschnitt. Jeden Monat lernt es entscheidende Dinge dazu. Das betrifft sowohl seine motorischen Fähigkeiten als auch seine Persönlichkeit. Die Entwicklungsschritte folgen jedoch keinem starren Schema – nicht alle Kinder lernen alles gleich schnell, jedes Baby hat dabei seine eigene Geschwindigkeit.

1. Monat

  • Im ersten Lebensmonat verbringen Babys die meiste Zeit mit Essen und Schlafen, dennoch schreitet ihre Entwicklung stetig voran. Vor allem körperlich entwickeln sie sich enorm – sie nehmen im ersten Monat wöchentlich bis zu 200 Gramm zu und wachsen etwa 5 Zentimeter in diesen ersten vier Wochen.
  • Das Baby reagiert bereits auf äußere Reize und kann sich ihnen zuwenden. Mit einer Rassel oder einem Glöckchen lässt sich seine Aufmerksamkeit erregen.

2. Monat

  • Auch im 2. Lebensmonat legt ein Baby weiterhin ordentlich an Gewicht zu. Seine Bewegungsabläufe werden flüssiger, und der angeborene Greifreflex zeigt erstmals deutliche Wirkung: Das Kind kann für kurze Zeit zum Beispiel eine Rassel festhalten und bewegen. Außerdem ist es insgesamt sehr aktiv, es strampelt und rudert mit den Armen.
  • Wenn das Baby auf dem Bauch liegt, kann es bereits kurz das Köpfchen anheben.
  • Es kann bis zu einem Meter weit schauen und Objekten oder Menschen folgen, die sich in seinem Blickfeld bewegen. Das Hören ist bereits voll entwickelt.
  • Es ist in der Lage, zu lächeln und macht lallende Geräusche, kann sich also anders äußern als nur durch Schreien.

3. Monat

  • Mit drei Monaten entdeckt ein Baby seine Hände als liebstes Spielzeug. Es betrachtet und bewegt sie und steckt sie in den Mund.
  • In aufrechter Position kann Ihr Baby sein Köpfchen selbständig halten.
  • Es bleibt inzwischen schon viel länger wach und kann auch Emotionen wie Freude, Neugier und Wut ausdrücken.

4. Monat

  • Mit 4 Monaten ist ein Baby sehr aktiv und verbraucht dadurch viel Energie – darum nimmt es nicht mehr so viel zu wie in den ersten Lebensmonaten.
  • Es kann Gegenstände schon gut festhalten und steckt alles, was es zu fassen bekommt, in den Mund.
  • Ihr Baby wendet sich Geräuschquellen aktiv zu und hört aufmerksam hin. Auch sein Sehen hat sich weiter verbessert: Es kann eine vertraute Person auch aus der Ferne erkennen.

5. Monat

  • Das Baby kann einen Gegenstand gezielt mit beiden Händen greifen, der angeborene Greifreflex spielt dabei keine Rolle mehr.
  • Es kann verschiedene Tonlagen unterscheiden und Stimmen auch ohne Gesicht erkennen.
  • Die individuelle Persönlichkeit wird stärker, es drückt seine Emotionen deutlich aus, zum Beispiel durch ein strahlendes Lachen oder Quengeln.
  • Ihr Baby bildet neue Laute und probiert hohe und tiefe Töne aus.

6. Monat

  • Bei vielen Babys taucht im 6. Monat der erste Zahn auf. Sie sind dann oft unruhig und quengelig und nagen an Gegenständen.
  • Das Baby ist in der Lage, seine Position zu wechseln und sich zu drehen.
  • Es kann einen Trinkbecher halten und unternimmt erste Versuche, selbständig zu trinken.
  • Ihr Baby brabbelt gerne und ahmt gesprochene Worte durch Lallen nach.

7. Monat

  • Im 7. Monat können Babys eigenständig sitzen. Das ermöglicht es ihnen, ihre Umwelt aus einer anderen Position zu beobachten.
  • Das Baby kann Abstufungen und Veränderungen in der Helligkeit wahrnehmen und auch Farben besser erkennen.
  • Es interessiert sich für sein Spiegelbild, die Bewegungen darin werden aufmerksam beobachtet.
  • Ihr Baby reagiert, wenn es mit Namen angesprochen wird.

8. Monat

  • Im 8. Monat ist die kindliche Entwicklung sehr unterschiedlich. Manche Babys sind noch zufrieden, wenn sie liegen, andere versuchen bereits zu krabbeln oder ziehen sich an Möbelstücken hoch.
  • Es beginnt die Phase des Fremdelns. Ihr Baby fühlt sich nur bei der wichtigsten Bezugsperson sicher, bei anderen Personen fühlt es sich nicht wohl. Wenn sich die Eltern entfernen, kann das beim Baby Ängste auslösen.
  • Die sprachlichen Fähigkeiten werden immer ausgereifter, das Kind kann erste Silben bilden.

9. Monat

  • Im neunten Monat wächst ein Baby langsamer als in den Monaten zuvor. Außerdem verändern sich seine Gesichtszüge: Es bekommt deutlich schlankere Konturen.
  • Ihr Baby kann jetzt robben oder krabbeln und so seine Umgebung auf neue Art erkunden.
  • Es kann frei sitzen und kleingeschnittenes Essen selbst in den Mund stecken.
  • Das Baby hat jetzt einen Sinn für Zusammenhänge und begreift, dass etwas, was nicht mehr sichtbar ist, trotzdem noch existiert, beispielsweise bei einem Ball, der weggerollt ist.

10. Monat

  • Ihr Baby hat jetzt einen großen Bewegungsdrang: Drehen, Robben, Krabbeln und Hochziehen gehören zu seinen Lieblingsbeschäftigungen.
  • Die Feinmotorik wird immer besser: Es kann einen Trinkbecher mit Griffen sicher halten und auch einen Löffel in den Mund stecken.
  • Andere Kinder werden interessant und das Baby versucht, mit Gesten und Lauten mit ihnen in Kontakt zu treten.

11. Monat

  • Der Haarwuchs wird deutlich dichter.
  • Ihr Baby macht die ersten selbständigen Schritte und trainiert das freie Laufen, indem es sich an Möbeln entlanghangelt.
  • Es imitiert gerne Bewegungsabläufe und Handlungen der Eltern im Alltag, zum Beispiel das Ausräumen von Küchenschränken oder das Einräumen der Waschmaschine.
  • Es benutzt neben dem Wort „Nein“ auch Zeigewörter wie „Da“ oder „Das“.

12. Monat

  • Ihr Baby hat sein Gewicht seit seiner Geburt etwa verdreifacht.
  • Es macht die ersten freien Schritte. Außerdem kann es Treppenstufen auf allen Vieren hoch- und runterkrabbeln.
  • Kinder im 12. Lebensmonat lieben Musik und erinnern sich an vertraute Melodien.
  • Der Wortschatz wird größer, Ihr Kind spricht die ersten vollständigen Wörter wie „Mama“, „Papa“, „Auto“ und „fertig“.

FAQ Die ersten 12 Monate eines Kindes

Warum verlieren Neugeborene nach der Geburt an Gewicht?
Das liegt daran, dass das in der Haut eingelagerte Fruchtwasser abgeht und der Darm den ersten Stuhl entleert.
Ab wann kann ein Kind sprechen?
Erste Silben können Babys schon im 8. Lebensmonat bilden, vollständige Wörter wie „Nein“ und „Das“ oder „Mama“ im 11. bzw. 12 Monat.
In welchem Alter fangen Kinder an zu laufen?
Die meisten Kinder schaffen mit etwa 12 Monaten die ersten wackeligen, aber freien Schritte. Danach lassen sich auf den
Müssen die U-Termine beim Kinderarzt genau eingehalten werden?
Für die Früherkennungsuntersuchungen ist eine bestimmte Zeitspanne angegeben, weil bestimmte Entwicklungsschritte in einem bestimmten Alter stattfinden. Die Termine wurden so festgelegt, dass rechtzeitig erkannt werden kann, wenn eine Entwicklungsverzögerung vorliegt.

Kontakt

Dieskaustr. 220 | 04249 Leipzig
Öffnungszeiten
Mo - Do: Fr: Sa:
Anfahrt & Parken Brücken Apotheke
Parkplätze befinden sich vor der Apotheke Unsere Apotheke ist barrierefrei
Auto Bus und Bahn

Social Media

Übersetzen

Wählen Sie die jeweilige Flagge aus, um die Seite zu übersetzen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um das Übersetzungs-Tool zu laden.

Mit dem Laden der Inhalte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung vom Google Übersetzer.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hinweis: Die Übersetzungen sind maschinelle Übersetzungen
und daher nicht zu 100 Prozent perfekt.